Ihr Reiseveranstalter für das südliche und östliche Afrika!

Campingsafari von Drifters

Zimbabwe ist landschaftlich ein beeindruckendes Land und bietet eine reiche Tierwelt in diversen Nationalparks. Die innenpolitische Lage hat sich beruhigt, so dass Reisen nach Zimbabwe grundsätzlich möglich sind.


Höhepunkte dieser Reise

Der Lower Zambezi Nationalpark, war aufgrund seiner Lage für Jahre eine ungeachtete Wildnis. Der Zambezi-Fluss, der die südliche Grenze bildet, ist Lebensader vieler Tiere, wie z.B. Elefanten, Nilpferde, Büffel, Zebras, Löwen, verschiedene Antilopen- und Affenarten.

Sie unternehmen hier eine dreitägige Kanufahrt.

Der Hwange Nationalpark ist der größte Nationalpark Simbabwes. Landschaftlich unterteilt sich der Park in den etwas feuchteren Norden mit seinen Mopanewäldern und den trockeneren Süden. Angelegte Wasserlöcher versorgen die Tiere, die es hier so zahlreich gibt, z.B. mehr als 30000 Elefanten.

Im Matobo Nationalpark sind riesige Granitfelsen-Formationen landschaftsprägend. Sie unternehmen hier eine Fußsafari auf der Suche nach Nashörnern.

 

 


Tourverlauf

Johannesburg – Eastern Highlands – Kariba See – Lower Zambezi (Sambia) – Victoria Falls – Hwange – Matobo Nationalpark – Johannesburg

Gerne senden wir Ihnen den ausführlichen Verlauf.


So sind Sie unterwegs:


Unser persönlicher Tipp

Die wirtschaftliche Lage des Landes ist nach wie vor nicht einfach. Wir sind der Meinung, dass Sie auf unserer begleiteten Campingtour sicher durch das Land reisen und zugleich den Tourismus unterstützen, so z.B. Arbeitsplätze sichern.


PS:
Die von Drifters angebotenen Touren sind für junge und junggebliebene Leute gedacht. Ihr Reiseleiter ist ein fachkundiger Landeskenner und Naturliebhaber, der Ihnen seine Heimat näher bringt. Mithilfe bei anfallenden Arbeiten, wie Kochen, Abwaschen und Wagen bepacken, wird erwartet und ist Teil des Gruppenerlebnisses.

 

 

zurück zu Abenteuer (Reisethemen)