Ihr Reiseveranstalter für das südliche und östliche Afrika!

Entdecken Sie Namibia auf einer Selbstfahrer-Tour!

Unendliche Weiten, Stille, atemberaubender Sternenhimmel und beeindruckende Landschaften begleiten Sie auf einer Reise nach Namibia.

Als Einsteigertour empfehlen wir Ihnen eine Tour rum um das „zentrale“ Namibia.

 

Höhepunkte dieser Reise

Namib Wüste: erklimmen Sie die höchsten Dünen der Welt

Swakopmund:  wandeln Sie auf den Spuren der deutschen Geschichte

Etoscha Nationalpark: erleben Sie Afrikas Tierwelt auf ausgedehnten Pirschfahrten

 

Kurzer Tourverlauf
Windhoek – Kalahari – Namib Wüste – Swakopmund – Damaraland – Etoscha Nationalpark – Waterberg Region - Windhoek

Gerne senden wir Ihnen einen ausführlichen Reiseverlauf!

 

Unsere persönlichen Tipps

Wir kennen sehr viele Unterkünfte in Namibia persönlich. Hier möchten wir Ihnen einige unserer Lieblingsunterkünfte auf dieser Tour vorstellen.

 

 

 

 

Sie werden einen großen Teil der Fahrtstrecken auf Schotterstraßen zurücklegen. Für uns Europäer ist das Fahren auf unbefestigten Straßen sehr ungewohnt, und daher sollten Sie nie schneller als max. 60-70h/km fahren. Wir planen Ihre Tagesetappen entsprechend.


Wenn Sie mit dem Mietwagen im Etoscha Nationalpark Pirschfahrten unternehmen, versuchen Sie nicht, möglich viele Kilometer zu fahren, sondern suchen Sie nur wenige Wasserlöcher auf und warten darauf, dass die Tiere zu Ihnen kommen. Alle Unterkünfte im Nationalpark verfügen über ein Wasserloch, das auch nachts beleuchtet ist. Hier ist eigentlich fast immer etwas los, auch tagsüber, so dass Sie z.B. bei einer Rast in einen der Restcamps bereits Tiere beobachten können.

Die Fahrt zum Sossusvlei, eine Lehmsenke inmitten der höchsten Dünen der Welt, ist ein Muss. Vor allem am frühen Morgen ist für namibische Verhältnisse richtig viel Verkehr Richtung Sossusvlei unterwegs (alle Fahrzeuge dürfen erst bei Sonnenaufgang durch das Eingangstor fahren).
Warum nicht auch einmal am Nachmittag die Namib Wüste genießen? Hier ist meist sehr viel weniger los, und den Sonnenuntergang können Sie auf einer der Dünen, von denen es nur noch eine kurze Fahrt zum Ausgang ist, genießen.

PS: Wenn Sie der „Afrika-Virus“ nach Ihrer Schnuppertour erwischt hat, keine Sorge, die eine oder andere Tour in Namibia lässt sich noch unternehmen, z.B. eine ausdehnte Tour in den Süden Namibias inkl. des südafrikanischen Kgalagadi Transfrontier Park oder eine Fahrt durch den Caprivi-Streifen (heute als Zambezi-Region bezeichnet) inkl. der „Elefanten-Hochburg“ Chobe Nationalpark (Botswana) und den beindruckenden Victoria Wasserfällen (Zimbabwe oder Zambia).